Herbst 2020, Landesliga, 1. Runde Nachtrag, Mattsee 1

Und täglich grüßt das Murmeltier….

Marcus, Stefan und Alex formten das Team von Mattsee 1 beim Auswärtsspiel beim ATSV Salzburg 1.

Wie schon in den letzten Spielen, erwischte unser Team einen schlechten Start, da sowohl Marcus als auch Stefan ihre Auftaktpartien relativ klar verloren. Alex hatte ebenfalls einen Fehlstart und lag schon 0:2 zurück, drehte das Spiel aber noch zu seinen Gunsten, genauso wie im letzten Spiel. Danach schafften Stefan und Alex mit einem 3:1 im Doppel den Ausgleich zum 2:2. Nachdem Marcus sein 2. Spiel verlor, mussten sich sowohl Alex als auch Stefan nach jeweils 2:1 Satzführung noch im 5. Satz geschlagen geben, was zu einem 2:5 Zwischenstand führte. Alex und Marcus brachten aber nochmals Spannung in die Partie, indem sie beide einen klaren 3:0 Sieg einfuhren und somit auf 4:5 verkürzten. Leider war Stefan’s letzter Gegner nicht zu bezwingen (er gewann alle seine 3 Spiele), was dann wieder zu einer knappen und (schon wieder) unnötigen Niederlage führte.

Das Endergebnis lautete somit 6:4 für ATSV Salzburg 1, wobei Marcus 1, Stefan und Alex im Doppel 1 und Alex 2 Siege erringen konnten.

Das Zwischenfazit der bisherigen Saison lautet also, „knapp dran“, aber (fast) nichts zu holen…Wenn man es hart betrachtet, dann fehlt wohl auch etwas Klasse und Skill, anders gesehen, auch ein bisschen das Glück und Momentum.

Nichtsdestoweniger, lassen wir uns nicht unterkriegen und streben den 1. Saisonsieg beim nächsten Match in Neumarkt an.

Herbst 2020, 4. Runde, Mattsee 3

Dieses Auswärtsspiel gegen Salzburg UTTC 10 spielten Tim, Stefan und Eva.

Stefan spielte in dieser Saison das erste Mal wieder, aber konnte leider noch keinen Sieg verzeichnen. Die ersten Spiele gingen relativ klar an die Salzburger. Tim und Stefan konnten beide vereinzelt in manchen Spielen je einen Satz gewinnen und somit bestand kurzzeitig teilweise Hoffnung, dass auch mehr drinnen sein könnte. Jedoch spielten die Salzburger recht sicher und gewannen somit auch diese Einzel.

Beim Doppel konnten Tim und Eva zwar auch einen Satz sichern, nur leider spielten sie nicht in allen Sätzen so weiter und somit ging auch dieser Punkt an die erfahreneren Spieler aus Salzburg.

Das letzte Einzel des Abends von Eva war noch sehr spannend, sie führte schon 2:1 in den Sätzen, aber verlor die letzten beiden Sätze noch sehr knapp je 15:17 und somit kam es auch hier zu einer 3:2 Niederlage.

Daher der Endstand: 0:10 für Salzburg UTTC 10

Herbst 2020, 3. Runde, Mattsee 3

Im Heimspiel gegen Hof 3 starteten Martin und Eva. Leider konnten beide Spiele nicht gewonnen werden, obwohl es bei Eva knapp herging (3:2) und ein Sieg theoretisch möglich gewesen wäre. Enttäuscht von der ersten Niederlage konnte sie danach auch kein Spiel mehr gewinnen.

Leider ging auch das Doppel, das von Martin und Tim gespielt wurde, an Hof. Tim und Martin konnten sich aber trotzdem noch im Laufe des Abends steigern und so verlief ein Spiel von Tim hoffnungsvoll, konnte aber leider dann doch nicht heimgeholt werden. Martin konnte aber im letzten Spiel noch eine 10:0 Niederlage verhindern und gewann im 5.Satz!

Somit kam es zum Endstand: 1:9 für Hof 3

Herbst 2020, 4. Runde, Landesliga, Mattsee 1

Die Geschichte wiederholt sich….Unnötige Heimniederlage gegen BSG Magistrat 1.

Beim Heimspiel in der 4. Runde bildeten Marcus, Stefan und Alex das Team für Mattsee 1.

Der Start ins Spiel lief mal wieder nicht für Mattsee. Marcus verlor sein 1. Spiel mit knappen Satzverlusten 1:3 und Stefan kämpfte zwar hart, musste sich aber 9:11 im 5. Satz geschlagen geben. Alex war auch gleich 0:2 in Sätzen zurück, konnte das Spiel aber dann doch noch drehen. Nachdem Stefan und Alex dann das Doppel knapp im 5. Satz verloren, stand es 1:3. Danach schien sich das Spiel aber zugunsten von Mattsee zu drehen. Stefan gewann sein 2. Spiel klar mit 3:0 (das sollte das einzige Spiel des Abends bleiben, dass in nur 3 Sätzen endete) und Marcus stellte den 3:3 Ausgleich mit einem 4-Satz-Sieg her. Alex erwischte auch einen guten Start und lag mit 2:0 Sätzen vorne, ließ sich den Sieg dann aber noch nehmen und verlor in 5 Sätzen. Somit stand es vor der letzten Runde 3:4 aus Sicht von Mattsee.

Marcus konnte dann leider sein letztes Spiel nicht für sich entscheiden und verlor 1:3. Schließlich ging es Alex und Stefan genau gleich, knappe Sätze, aber am Ende stand ein 1:3. Damit lautete das Endergebnis 3:7. Marcus, Stefan und Alex gewannen jeweils 1 Spiel und hätten bei den restlichen Spielen jeweils Chancen auf weitere Siege gehabt, weshalb die Niederlage subjektiv gesehen unnötig war und sicherlich zumindest ein Punkt drinnen war. Auf der anderen Seite galt diese Aussage auch schon in den letzten Spielen, sodass man wohl auch sagen kann, dass  auch das letzte Bißchen Können und Glück fehlt.

Am Mittwoch geht es gleich mit einem Auswärtsspiel in Salzburg (ATSV) weiter, da dann die 1. Runde nachgetragen wird.

Herbst 2020, 1. Klasse, 3. Runde

Erster Punkt für Mattsee 2!

In der 3. Runde spielten Hannes Eder, Hans Haas und Thomas Gruber auswärts gegen die dritte Mannschaft von Hallein. Auch hier konnte man im Vorhinein wieder mit jedem Endergebnis rechnen, wenn man die vergangenen Spiele in Betracht zieht.

Den Start machten Thomas und Hans. Leider gingen auch an diesem Abend zum dritten Mal in Folge die beiden Auftaktspiele relativ klar an den Gegner. Nun war Hannes an der Reihe. Der erste Satz war für Hannes ein Geschenk, da sein Halleiner Gegner in diesem Satz 5 (!) Servicefehler machte. Insgesamt war in diesem Spiel jeder Satz umkämpft, Hannes gewann aber schlussendlich doch klar in Sätzen mit 3:0.

Nun war das Doppel Hannes/Hans an der Reihe. Als Zuseher (und natürlich auch als Spieler) brauchte man bei diesem Spiel gute Nerven. Die Mattseer lagen schon in Sätzen mit 2:1 zurück, doch sie kämpften weiter, gewannen den vierten Satz und so kam es schlussendlich zum entscheidenden fünften Satz. In diesem Satz hatte man immer das Gefühl, dass die Halleiner leicht die Oberhand behielten – sie führten auch mit 9:7 und es hätten ihnen nur mehr zwei Punkte gefehlt. Doch erneut behielten die Mattseer die Konzentration – sie glichen zum 10:10 aus. Am Ende konnten die Mattseer – wenn auch mit ein bisschen Glück – den Sack zumachen. Man siegte 13:11 und konnte zum 2:2 in Spielen ausgleichen.

Nach dem Doppel spielten Thomas und Hannes ihre nächsten Partien. Hannes musste zwar einen Satz abgeben, am Ende siegte er aber mit 3:1 – die Sicherheit von Hannes Spiels kommt immer mehr zurück. Auch Thomas präsentierte sich nach den enttäuschenden ersten beiden Meisterschaftsspielen ein bisschen besser. Auch er konnte mit dem Gegner mithalten, verlor aber den vierten Satz durch einen unglücklichen Netz-Kanten Ball des Gegners mit 15:13. Einen fünften Satz – wo alles wieder offen wäre – hätte er gerne gespielt. Zwischenstand: 3:3

Nun waren Hans und erneut Hannes an der Reihe. Bei Hans merkte man an diesem Abend noch den Trainingsrückstand an. Er kämpfte zwar wacker, aber es fehlten noch ein paar Prozent. Leider verlor er das Spiel mit 3:1. Hannes wiederum steigerte sich von Spiel zu Spiel und siegte in seiner letzten Einzelpartie ganz klar mit 3:0. Zwischenstand: 4:4

Die letzten beiden Spiele des Abends bestritten nun Thomas und Hans. Hans konnte mit dem stärksten Einzelspieler der Halleiner nicht mithalten und verlor mit 3:0. Nun war Thomas an der Reihe. Auch er konnte sich an diesem Abend steigern. Zwar hat zwar immer noch nicht die Sicherheit im Spiel, die er gerne haben möchte, behielt aber im entscheidenden Spiel die Nerven und siegte doch zum Teil eher ungefährdet mit 3:1. Endstand: 5:5

Nun haben die Mattseer zum ersten Mal in der Saison an der Tabelle angeschrieben. Das Unentschieden geht für beide in Ordnung, mit ein bisschen Glück wäre ein Sieg drinnen gewesen, jedoch hätte es auch eine Niederlage geben können (z.B. wegen dem Doppel). Deshalb geht das Unentschieden wie gesagt in Ordnung.

In der nächsten Runde spielen die Mattseer zuhause gegen die zweite Mannschaft von Post Salzburg.

Herbst 2020, Landesliga, 3. Runde, Mattsee 1

Knappe, aber vor allem unnötige Niederlage gegen AustroCel Hallein 1.

Marcus, Stefan und Alex traten am Dienstag in Hallein an.

Leider mißlang der Start etwas, da sowohl Stefan als auch Marcus ihre jeweiligen Spiele verloren und zumindest eines der beiden Spiele hätte gewonnen werden können, da jeweils die knappen Sätze an den Gegner gingen. Nachdem Alex mit einem ungefährdeten Sieg auf 1:2 stellen konnte, verloren Stefan und Alex das Doppel mit 1:3. Auch hier hätte es anders laufen können, da das Spiel immer auf Augenhöhe geführt wurde. Somit stand es zwischenzeitlich 1:3 aus der Sicht Mattsees.

Marcus verlor dann auch sein 2. Spiel des Abends, diesmal mit 1:3, wobei alle 3 verlorenen Sätze in der Verlängerung zuungunsten von Marcus endeten. Alex verkürzte mit seinem 2. 3:0 Sieg auf 2:4. Stefan konnte danach mit einem klaren 3:0 Sieg auf 3:4 stellen. Es sollte dann noch knapper werden, nachdem Alex auch sein 3. Spiel mit 3:0 gewann und somit den Ausgleich zum 4:4 schaffte. Somit war ein Unentschieden oder sogar noch ein Sieg möglich. Marcus, der an diesem Abend leider nicht sein bestes Tischtennis „auf die Platte“ brachte, musste in den 5. und Entscheidungssatz. Hier wechselte die Führung mehrfach, allerdings mit dem schlechteren Ende für Marcus, der knapp im 5. Satz unterlag. Unkonzentriertheiten und das Quäntchen Pech machten den Unterschied aus. Somit „musste“ Stefan gewinnen, um noch einen Punkt zu erreichen. Er begann auch stark und setzte sich in einem hochklassigen 1. Satz durch. Der 2. ging in die Verlängerung und fiel dann zugunsten der Heimmannschaft aus. Stefan bäumte sich nochmals auf, konnte aber die Niederlage in seinem Spiel – aber auch insgesamt – nicht mehr verhindern.

Wie schon eingangs erwähnt, fiel die Niederlage insgesamt sehr unglücklich aus, wenn man bedenkt, dass von den knappen Sätzen (+/- 2 Punkte) 9 von der Heimmannschaft und nur 4 von Mattsee gewonnen werden konnten.

Somit trugen Alex mit 3 und Stefan mit 1 Sieg zur 4:6 Niederlage bei.

Nächste Woche trägt Mattsee gleich 2 Spiele am Montag in Mattsee und am Mittwoch in Salzburg (ATSV) aus, da dann die 1. Runde nachgetragen wird.

Herbst 2020, 2. Runde, Mattsee 3

Auswärtsspiel gegen UTTC Salzburg 11 

Das Team für die 2. Runde bildeten Tim, Martin und Eva.

Der Start war nicht so gut für Mattsee, da Salzburg die ersten beiden Spiele gleich klar für sich entscheiden konnte.  Auch im Doppel waren Martin und Eva dann unterlegen. Aber  Martin spielte dann noch sehr stark und er konnte so seine beiden nächsten Einzel gewinnen. Eva verlor leider zwei Spiele knapp jeweils im 5. Satz. Tim konnte leider auch keinen Sieg verzeichnen, so kam es gesamt zu einer 2:8 Niederlage in der zweiten Runde für Mattsee 3.

Endstand: 2:8 für UTTC Salzburg 11

Herbst, 4. Klasse, 1. Runde, Mattsee 3

Heimspiel gegen Hallein 2

Nach der sehr langen Pause, bedingt durch Corona, ging es 25.09.2020 mit einem Heimspiel der 3 Mannschaft gegen unseren Gegner aus Hallein 2 endlich wieder in den Meisterschaftsbetrieb.

Unter strengen Hygienebestimmungen bildeten Eva, Martin und Tim das Team der ersten Runde.

Der Start verlief hoffnungsvoll. Während Eva ihr erstes Spiel in 5 Sätzen für sich entscheiden konnte und Mattsee 1:0 in Führung brachte, musste Martin sich leider im ersten Spiel im 5. Satz geschlagen geben. Eine 2:0 Führung wäre durchaus möglich gewesen und somit sicherlich auch ein anderer Spielausgang. Tim erwischte einen denkbar schlechten Start und verlor sehr klar. Somit lag man 1:2 zurück, anstatt 2:1 zu führen. Sowohl das Doppel und die Einzel 4 und 5 wurden verloren, bevor Martin seine Spiele gewinnen konnte und sogar den stärksten Halleiner in 5 Sätzen bezwingen konnte. Ein Unentschieden war also plötzlich wieder in Reichweite. Tim konnte sich aber leider an diesem Abend nicht steigern und kam überhaupt zu seinem Spiel und auch Eva unterlag klar im letzten Spiel. Somit gab es im ersten Heimspiel der Saison eine 3:7 Niederlage

Endstand 3:7 für Hallein 2

Herbst 2020, 1. Klasse, 2. Runde

Erneute Niederlage für Mattsee 2 – jedoch konnte man sich ein bisschen steigern!

In der 2. Runde spielten die Mattseer mit Hannes Eder, Thomas Gruber und Hans Haas – der zuletzt angeschlagen war und somit nun sein erstes Meisterschaftsspiel bestreitet – zuhause gegen den UTTC Salzburg 5. Nach der bitteren Niederlage in St. Johann musste also eine Leistungssteigerung her.

Der Start verlief leider wieder nicht gut für die Mattseer. Thomas verlor sein erstes Spiel und auch Hans war dem ersten Gegner knapp unterlegen. Nun lag es an Hannes, den schlechten Start auszubessern. Das Duell war die ganze Zeit auf Augenhöhe und somit kam es zum fünften Satz. Dort sah Hannes größtenteils wie der sichere Sieger aus – führte im Satz die ganze Zeit mit mindestens zwei Punkten. Eventuell fühlte sich Hannes beim Stand von 9:5 schon zu siegessicher, den ab diesem Stand riss der Faden ab. Der Gegner gab nicht auf und gewann den entscheidenden Satz noch mit 12:10.

Auch das Doppel Hannes/Hans spielte die ganze Zeit auf Augenhöhe, deshalb gab es ein weiteres Mal einen fünften Satz. Wie schon zuvor konnte aber leider der entscheidende Satz nicht gewonnen werden. Jedoch hätte auch dieses Spiel auf die Seite der Mattseer gehen können. Deshalb gab es den unglücklichen Zwischenstand von 0:4.

In den nächsten Spiel war Thomas dran. Er konnte seine Leistung von St. Johann bestätigen und spielte erneut ähnlich schlecht wie in der Runde zuvor. Leider befindet er sich zurzeit in einer Formkrise – man kann nur hoffen, dass diese nicht zu lange anhält und er schon bald auch wieder seine Spiele gewinnen kann. Doch seine Kollegen Hans und Hannes konnten in ihren Spielen ihre Leistung abrufen. Hannes spielte schon viel sicherer als in der ersten Runde und gewann sein Spiel im fünften Satz. Und auch Hans, der mit wenig Training im Vorhinein in die Matches startete, konnte überzeugen und gewann sein Spiel ebenfalls im fünften Satz. Ein Unentschieden wäre zu diesem Zeitpunkt deshalb theoretisch noch möglich gewesen. Jedoch gingen die letzten Matches – zum Teil klar – an die Salzburger.

Endstand: 8:2 für UTTC Salzburg!

Im Großen und Ganzen war es aber dank Hannes und Hans kein Debakel. Mit ganz viel Fantasie wäre sich eventuell ein Unentschieden ausgegangen, aber da hätte man alle fünf Satz Partien gewinnen müssen und noch ein bisschen mehr Sicherheit hätte es zusätzlich gebraucht.

Schon am kommenden Montag geht es auswärts nach Hallein. Vielleicht kann man dort die ersten Punkte holen.

Herbst 2020, Landesliga, 2. Runde, Mattsee 1

Mattsee 1 startete verspätet direkt mit der 2. Runde gegen UTTC Salzburg 3 in die Saison. Die 1. Runde wird am 14.10. nachgetragen, da die Halle von Mattsee’s Gegner nicht verfügbar war.

Wie schon in der abgebrochenen Frühjahrssaison, bildeten Marcus, Stefan und Alex das Team.

Aufgrund des überschaubaren Umfangs der Trainingsbemühungen im Vorfeld des Saisonstarts war die Erwartungshaltung nicht allzugroß, zumal der Gegner ihr Erstrundenspiel mit 10:0 für sich entscheiden konnte. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt…Marcus gewann nach starker Leistung sein 1. Spiel im 5. Satz in der Verlängerung und auch Stefan konnte sein Erstrundenspiel mit 3:0 für sich entscheiden. Alex hingegen hielt zwar mit seinem Gegner gut mit, musste sich allerdings in 3 Sätzen (jeweils in der Verlängerung) geschlagen geben. Nachdem Stefan und Alex das Doppel in 5 Sätzen für sich entscheiden konnten, konnte der etwas überraschende Zwischenstand von 3:1 am Spielbericht festgehalten werden. Alex verlor dann auch sein 2. Einzel, diesmal in 4 Sätzen, aber Marcus konnte seine starke Frühform bestätigen und erhöhte wieder auf 4:2 durch einen 3-Satz-Sieg. Stefan konnte sein 2. Einzel leider nicht offen gestalten und verlor glatt. Somit stand es vor den letzten Einzeln immer noch überraschend 4:3 für Mattsee. Alex hatte zwar in seinem letzten Einzel mehr Probleme als zu erwarten war (hatte der Gegner doch beide Spiele klar verloren), aber er konnte dann doch relativ (!) souverän mit einem 5-Satzerfolg auf 5:3 stellen. Somit war die Sensation weiterhin möglich, wenn auch schwer. Während Marcus gegen den stärksten Gegner gut mithalten konnte und knapp in 4-Sätzen die Segel streichen musste, war Stefan zwar auch in jedem Satz immer dran, verlor aber dann doch glatt mit 0:3.

Somit kam Mattsee 1 zu einem letztlich doch überraschenden 5:5, obwohl dann auch irgendwie noch mehr drinnen gewesen wäre. Nichtsdestoweniger nehmen die Mattseer den 1. Punkt gerne mit, da sie ja traditionell nicht wirklich gut in die Saison starten. Marcus war der Stärkste Mattseer mit 2 Siegen, Stefan und Alex gewannen je ein Einzel und gemeinsam das Doppel. So kann es weitergehen….

Herbst 2020, 1. Klasse, 1. Runde

Debakel zum Saisonstart für Mattsee 2!

Zum ersten Mal durften die Mattseer nach der längeren Corona-Pause wieder Meisterschaft spielen. Aufgrund der Covid-Maßnahmen gibt es erhöhte Hygienevorschriften und auch beim Tischtennisspiel selber gibt es einige Änderungen. Die vielleicht größte Umstellung für die Spieler ist, dass es den Seitenwechsel nach jedem Satz nicht mehr gibt.

Für Mattsee 2 ging es in der ersten Runde auswärts zum HSV St. Johann 2. Hannes Eder, Thomas Gruber und Kim Emminger bildeten das Team. In der Vergangenheit waren es gegen St. Johann immer knappe Spiele, wo man am Ende nie sagen konnte, wer als Sieger vom Platz geht. Doch an diesem Tag wusste man schon bald, dass man den Pongauern unterlegen sein wird.

Die ersten Partien spielten Thomas und Kim – Thomas spielte, als hätte er das erste Mal einen Schläger in der Hand und verlor klar mit 3:0. Auch Kim konnte in ihrer ersten Partie in der ersten Klasse nicht mithalten und verlor somit auch mit 3:0. Auch Hannes merkte man an, dass ihm noch die gewisse Sicherheit fehlte und deshalb verlor auch er sein Auftaktspiel.

Das Doppel Hannes/Kim spielte nicht schlecht, konnte in jedem Satz mithalten, aber in den entscheidenden Situationen waren die Pongauer zur Stelle. Auch hier gab es eine 3:0 Niederlage, aber zumindest ein Satz wäre hier verdient gewesen. Auch die restlichen Partien wurden für die Mattseer nicht besser. Am Ende gab es eine sehr hohe Niederlage. Die Mattseer haben mit 10:0 verloren.

Mit einer so einer hohen Niederlage hätte man im Vorhinein nicht gerechnet. Ein Grund dafür war sicherlich, dass Thomas und Hannes seit Anfang März für ca. eine Stunde den Tischtennisschläger in der Hand gehabt hat – dementsprechend spielte man auch so. Auch für Kim war es ein relativ harter Einstieg, so spielten zwei Gegner mit Material, was ihr sicherlich weh getan hat. Würde man am Ende der Saison gegen St. Johann spielen, hätte man so eine hohe Niederlage wahrscheinlich vermeiden können. Aber all das sollten keine Ausreden sein, die Pongauer haben verdient gewonnen, da diese viel sicherer spielten.

Jetzt heißt es Kopf hoch und mit dem trainieren beginnen, damit man so etwas in Zukunft vermeiden kann. Nächste Woche spielen die Mattseer zuhause gegen den UTTC Salzburg – sicherlich auch ein harter Brocken.

ÖTTV COVID-19 HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN

  • Generell ist ein Mindestabstand von 1 Meter einzuhalten. Bei der Sportausübung darf dieser Mindestabstand unterschritten werden (Doppel erlaubt).
  • Hände waschen
    Vor und nach dem Spielen
    Vor und nach dem Auf– und Abbau
  • Augen, Nase oder Mund nicht berühren
  • Mit Symptomen wie Husten, Fieber, Muskelschmerzen, Störung des Geruchs– oder Geschmackssinns, Durchfall oder Übelkeit nicht teilnehmen
  • Keine Handshakes
  • Kein Abwischen der Hände auf dem Tisch oder Anhauchen des Balles
  • Regelmäßiges Lüften
  • Teilnehmer*innen dokumentieren, um Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen
  • Bei einem Verdachtsfall Gesundheitsbehörde bzw. Gesundheitsberatung unter 1450 informieren.

Eine detaillierte Auflistung mit allen Empfehlungen finden Sie hier:
Handlungsempfehlungen_Covid-2019_Tischtennis_OETTV1.pdf

Salzburger Tischtennis- Mannschaftsmeisterschaft 2020/2021

Die Herbstmeisterschaft beginnt für unsere 3 gemeldeten Teams in der 39. Kalenderwoche.

In der Landesliga startet auswärts ATSV1 – MATT1 / Untere HS Turnhalle Lehen in Salzburg  am Donnerstag, 24. September um 18:45

In der 1.Klasse startet auswärts JOHA2 – MATT2 / Sporthalle Krobatinkaserne in St Johann am Freitag, 25. September um 19:00

In der 4.Klasse startet daheim MATT3 – HALL2 / VS Turnhalle Mattsee am Freitag, 25. September um 18:30

 

 

 

Tischtennisinfos – aktueller Stand

       Beschlüsse aus der STTV-Vorstandssitzung vom 16.4.2020:

  1. Die Mannschaftsmeisterschaft wird vorzeitig beendet.
  2. Nachdem in der Salzburger Liga der Durchgang 1 („Hinrunde“) komplett gespielt wurde, wird der Salzburger Landesmeistertitel an den TTC Raiffeisen Kuchl 2 mit den Spielern Ramsl Erik, Rems Alexander, Schönleitner Johannes und Seidl Lorenz vergeben. Herzlichen Glückwunsch!
  3. In allen anderen Ligen gibt es keine Klassensieger, da aus sportlicher Sicht keine faire Wertung möglich ist, nachdem lediglich die Hälfte der Spiele absolviert wurde.
  4. Die Ligenzusammensetzung für den Herbst 2020/2021 richtet sich grundsätzlich nach der Ligeneinteilung vom Herbst 2019/2020. Der Sportausschuss des STTV wird nach Vorliegen aller Mannschaftsnennungen entscheiden, wie die einzelnen Ligen aufgefüllt werden (Aufstieg von Kuchl 2 in 2. Bundesliga, Abmeldung, Aktivierung und Neuanmeldungen von Mannschaften).
  5. Die Mitgliederversammlung 2020 samt Neuwahl wird in schriftlicher Form durchgeführt (Post und E-Mailverkehr). Nähere Informationen dazu folgen per E-Mail an die Vereinsvertreter/innen.
  6. Die Landesmeisterschaften Senior/innen und die Landesmeisterschaften Nachwuchs werden auf unbestimmte Zeit verschoben.
  7. Die 4. Salzburger Nachwuchsliga wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.