Herbst 2022, 2. Runde, Landesliga

Mattsee 1 trat in der 2. Runde erneut auswärts, diesmal gegen Kuchl 3, an. Stefan, Michi und Alex versuchten diesmal ihr Glück.

Die bereits geringen Hoffnungen vor dem Spiel erhielten nach der 1. Spielrunde gleich noch einen Dämpfer. Miche verlor trotz knapper Sätze mit 0:3, Stefan musste sich im 5. Satz geschlagen geben (2:3) und Alex verlor ebenfalls, auch hier wieder mit knappen Sätzen (zB 14:16) mit 1:3. Stefan und Alex konnten das Doppel sehr lange ausgeglichen halten, kamen in den 5. Satz, holten dann auch noch einen 3:7 Rückstand auf, vergaben dann bei 12:11 selbst einen Matchball und gingen dann mit einer 13:15 Niederlage vom Tisch.
Somit stand es dann schon 0:4. In der nächsten Einzelrunde verloren alle 3 Mattseer mit 1:3 (auch hier war das Glück und/oder Können bei einigen knappen Sätzen nicht auf Mattseer Seite). Zwischenstand: 0:7.
Alex konnte dann doch noch ein Spiel gewinnen, allerdings diesmal mit „Glück, Zufall und Elfmeter“ – 11:9 im 5. Satz. Michi verlor auch sein letztes Spiel mit 1:3 und Stefan kämpfte sich erneut in den 5. Satz, in dem er aber am Ende doch unterlag. Alles in allem ein klares Ergebnis mit doch einigen knappen Spielen, sodass sich das 1:9 am Ende irgendwie zu hoch anfühlte.

In der 3. Runde geht es dann erstmals daheim weiter. Gegner wird Neumarkt 1 sein.

Herbst 2022, 1. Runde, Landesliga

Nachdem Mattsee 1 den Frühjahrsdurchgang ausgelassen hatte (dies war aufgrund der Covid-Situation möglich), traten Michi, Marcus und Stefan nach über 6 Monaten wieder zu einem Meisterschaftsspiel an. Gegner war auswärts St. Georgen 1. Allerdings reihte sich der Auftritt nahtlos an frühere Saisonstarts an.

Aber alles der Reihe nach. Traditionell mit wenig Training starteten das Team nicht ideal in die ersten Matches. Obwohl, so ganz stimmte das nicht. Marcus konnte mit sehr starker Leistung den nominell stärksten Gegner 11:9 im 5. Satz bezwingen. Michi und Stefan erwischten den schon befürchteten Fehlstart und verloren beide glatt mit 0:3. Im Doppel sollte es dann für Stefan und Michi besser laufen, allerdings ging das Spiel mit 1:3 verloren – hier wäre aber auch ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen. Somit stand es nach dem Doppel 1:3 aus Sicht der Gäste.

Danach verlor Marcus klar (0:3) und Michi äußerst knapp (9:11 im 5. Satz), während Stefan mit einem zum Ende hin souveränen 3:1 einen weitern Sieg für Mattsee verzeichnen. Somit stand es nun schon 2:5.
Danach war die Niederlage auch schon besiegelt, sowohl Marcus als auch Stefan verloren ihre umkämpften Spiele mit 1:3. Den Schlusspunkt markierte dann Michi mit einem klaren 3:1 Sieg. Somit musste sich Mattsee mit einer 3:7 Niederlage zufrieden geben. Mit etwas (sehr viel) Glück, wäre ggf. ein Punkt möglich gewesen. Interessantes Detail am Rande, jeder Mattsee gewann ein Spiel gegen einen anderen Gegner.

In der 2. Runde geht es dann erneut auwärts zu Kuchl 3.

Herbst 2022, 1. Runde, 1. Klasse

Knappe Niederlage zum Saisonauftakt für Mattsee 2!

In der ersten Runde spielten Thomas Gruber, Hans Haas und Kim Emminger zuhause gegen den UTTC Salzburg 6. Die beiden ersten Einzel spielten Kim und Hans. Kim hatte gegen den stärksten Gegner von Salzburg leider keine Chance und verlor klar in drei Sätzen. Hans startete gut in die Partie, gewann den ersten Satz. Jedoch wurde der Gegner im Verlauf der Partie stärker und gewann das Match mit 3:1. Danach begann für Thomas die Saison. Er hatte zwar die Partie im Griff, jedoch verliefen die Sätze aufgrund von fehlendem Training und einfachen Fehlern knapper als erwartet. Am Ende gewann der die Partie aber doch klar mit 3:0.

Das Doppel Thomas/Hans verloren die ersten beiden Sätze sehr knapp. Der dritte Satz ging dann auf das Konto der Mattseer. Im vierten Satz machten aber die Salzburger den Sack zu und gewannen das Spiel 3:1. Mit ein bisschen mehr Glück wäre ein Sieg im Doppel eventuell möglich gewesen. Zwischenstand: 3:1 für Salzburg.

Kim konnte in ihrer zweiten Partie mit dem Gegner gut mithalten. Sie gewann den ersten Satz, danach gingen aber die restlichen Sätze immer ganz knapp an den Gegner. Thomas hatte gegen den stärksten Salzburger keine Chance und verlor klar mit 3:0. Hans wiederum gewann sein zweites Spiel klar mit 3:0. Zwischenstand: 5:2 für Salzburg

In ihrer letzten Partie ließ Kim ihrem Gegner keine Chance und gewann klar mit 3:0. Thomas startete in seiner letzten Partie auch gut und gewann die ersten beiden Sätze. Satz 3 und 4 konnte sich aber der Gegner schnappen. Im Endscheidungssatz behielt aber Thomas die Nerven und konnte das Spiel mit 3:2 gewinnen. Somit war zu diesem Zeitpunkt noch ein Unentschieden noch möglich. Jedoch spielte Hans gegen den stärksten Salzburger, der ihm keine Chance ließ und das Spiel mit 3:0 gewann.

Endstand somit 6:4 für Salzburg